Brunnen in Wohnfeld/Ulrichstein

Mit 45 Abb.: Der Brunnen in Wohnfeld, das Dorf ist ein Ortsteil von Ulrichstein im hessischen Vogelsbergkreis, wurde im Jahr 1733 errichtet. Die kreisförmige Einfassung des Ziehbrunnens und das Gebälk, das von zwei oktogonalen Pfeilern getragen wird und an dem der eiserne Flaschenzug mittig über der Brunnenöffnung angebracht ist, sind aus Sandstein gefertigt.

Märchenbrunnen in Berlin-Neukölln

Mit 39 Abb.: Der Märchenbrunnen in Berlin Neukölln befindet sich im Von-der-Schulenburg-Park und wurde von Ernst Moritz Geyger (1861-1941) entworfen. Es handelt sich um einen Zierbrunnen aus Muschelkalk, mit niedrigem Brunnenbecken, in dem sich ein tempelähnlicher, offener Pavillon befindet. Den Auftrag zum Entwurf dieses Brunnens erteilte Ernst Moritz Geyger seine Heimatstadt Rixdorf (seit 1912 Neukölln), die damit ein Denkmal von und für ihn selbst setzen wollte. In den Jahren 1915 – 1918 entwarf er das Gipsmodell dazu und vermutlich noch 1918 geschah die Ausführung in Muschelkalk.

Schwengelpumpe Bredtschneiderstraße, Berlin-Charlottenburg

Mit 30 Abbildungen: Diese Schwengelpumpe Bredtschneiderstraße befindet sich in gleichnamiger Straße gleich hinter dem Zentralen Omnibus Bahnhof (ZOB) und in der Nähe des RBB-Rundfunkgeländes in Berlin-Charlottenburg. Die Entstehungszeit der Schwengelpumpe Bredtschneiderstraße ist nicht bekannt, vermutlich wird sie im Rahmen der Neubebauung Anfang der 30er Jahre mit aufgestellt worden sein, da die Formgebung nicht dem Stil der wilhelminischen Zeit nach 1900 entspricht.

Wasserturm am Bahnhof Rathenow

20 Abbildungen: Die Entstehungszeit des Wasserturms am Bahnhof Rathenow wird auf die Jahre 1880 – 1890 eingeschätzt. In direkter Nähe dieses Wasserturms befindet sich der Kaiserbahnhof in Rathenow und das Duncker-Denkmal auf dem Dunckerplatz. No translation available yet Here could be your translation in English, French, Italian, Polish, Swedish etc. Daten zum Wasserturm am Bahnhof …

Weiterlesen