Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin-Charlottenburg

Mit 3 historischen Abbildungen: Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche wurde 1891 bis 1895 von Franz Heinrich Schwechten im Stil der Neoromanik errichtet. Sie erlitt im 2. Weltkrieg erhebliche Schäden und ist heute als Torso ein Mahnmal für den Krieg.

[bg_faq_start]

No translation available yet

Here could be your translation in English, French, Italian, Polish, Swedish etc.
[bg_faq_end]

Daten zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin-Charlottenburg

Name: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
Standort:
Breitscheidplatz, Berlin-Charlottenburg, Berlin, Deutschland
Objekttyp:
Kirche
Genre:
Architektur
Stil:
Historismus, Neoromanik
Zeit:
1891 – 1895
Architekt:
Franz Heinrich Schwechten (1841-1924)
Weitere Werke:
Grunewaldturm an der Havelchausee, Ev. Apostel-Paulus-Kirche, Akazienstraße/Grunewaldstraße in Berlin-Schöneberg etc.
Bemerkung:

Material:

⇓ Direkt zur Kartenansicht ⇓

Literatur und Quellen


Bildergalerie

Historisches Bildmaterial:

Bildträger: Postkarte
Titel der Postkarte:
Tauenzienstraße und Kaiser-Wilhelm-Ged.-Kirche
Format:
digitalisiert
Eigentümer:
A. und N. Imhof

Externes Bildmaterial:

Originalbeschreibung im Bundesarchiv:
Datum: 1939
Quelle: Deutsches Bundesarchiv (German Federal Archive), B 145 Bild-P014310
Urheber: ohne Angabe
Genehmigung: Commons:Bundesarchiv

Originalbeschreibung im Bundesarchiv:
Datum:
26. Januar 1954
Quelle:
Deutsches Bundesarchiv (German Federal Archive), B 145 Bild-F001296-0004
Urheber:
Brodde
Genehmigung:
Commons:Bundesarchiv

Hinweis: Haben Sie Informationen, Ergänzungen oder Hinweise auf Fehler zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche? Dann schreiben Sie doch bitte einen Kommentar (siehe unten).

OpenStreetMap-Karte

Fehler: Karte konnte nicht geladen werden - eine Karte mit der ID 12 existiert nicht. Bitte kontaktieren Sie den Seitenbetreiber.

 

One Comment

  1. Pingback: Postkarte: Tauenzienstrasse und Kaiser-Wilhelm-Ged.-Kirche

Schreibe einen Kommentar