Scharnhorst-Grabmal, Invalidenfriedhof

Mit 36 Abbildungen: Das sogenannte Scharnhorst-Grabmal, der Grabungsstätte von Gerhard Johann David von Scharnhorst, steht auf dem Invalidenfriedhof in Berlin-Mitte. An der Gestaltung wirkten u.a. Karl Friedrich, Schinkel, Christian Daniel Rauch, Christian Friedrich Tieck und Theodor Kalide mit. Das Scharnhorst-Grabmal entstand im Zeitraum von 1826 bis zu seiner Enthüllung im Jahr 1834. Ein ruhender Löwe liegt auf einem Sarkophag an dessen vier umliegenden Seiten sich Reliefs befinden, die antikisierende Szenen darstellen. Der Sarkophag wiederum ruht auf zwei Sockeln, die an den Enden eines Quaders stehen. Auf diese Weise wird ein Durchbruch, gerahmt von dem zu unterst liegenden Quader, den zwei Sockeln und dem Sarkophag gebildet. Der Carrara-Marmor lässt den Aufbau hell erscheinen. Zusammen mit den Szenerien griechischer Kämpfer und Götter wird eine antikisierende Basis gebildet, auf der ein in Bronze gegossener Löwe schläft. Nicht nur auf dem Scharnhorst-Grabmal ist diese Löwe zu sehen. Von Christian Daniel Rauchs schlafendem Löwen befindet sich eine Kopie in Lübeck vor dem Holstentor.

Zu Zeiten des geteilten Deutschlands verlief direkt an diesem Friedhof die Mauer zwischen Ost- und Westberlin.

[bg_faq_start]

No translation available yet

Here could be your translation in English, French, Italian, Polish, Swedish etc.
[bg_faq_end]

Daten zum Scharnhorst-Grabmal auf dem Invalidenfriedhof

Name: Scharnhorst-Grabmal, Grabstätte von Gerhard Johann David von Scharnhorst
Standort: Invalidenfriedhof, Berlin-Mitte, Berlin, Deutschland
Breitengrad:
52.531670 (52° 31′ 54.01“ N)
Längengrad:
13.371521 (13° 22′ 17.48“ E)
Objekttyp:
Grabmal
Genre:
Skulptur
Stil:
Klassizismus
Zeit: 1826 – 1834; 1834 Enthüllung; 1833 Relief, 1828 Ausführung des Löwen
Architekt:
Karl Friedrich Schinkel (1781 – 1841), (Gesamtentwurf)
Weitere Werke:-

Bildhauer:
Christian Daniel Rauch (1777 – 1857), (Modell des Löwen)
Weitere Werke:
u.a. die Löwen in Lübeck in der Nähe des Holstentor
Bildhauer:
Christian Friedrich Tieck (1776 – 1851), (Relief)
Weitere Werke:
Kreuzbergdenkmal in Berlin-Kreuzberg
Bildgießer:
Theodor Kalide, (Ausführung des Löwen)
Weitere Werke:

Bildgießerei:
Koenigliche Eisengießerei
Weitere Werke:

Bemerkung:

Material: Carraramarmor, Bronze
Darstellung:
Löwe, Sarkophag

⇓ Direkt zur Kartenansicht ⇓

Literatur und Quellen

  • Gottschalk, Wolfgang: Der Garnisonsfriedhof und der Invalidenfriedhof zu Berlin. Berlin 1991. S. 42 ff.

Bildergalerie

Zur größeren Ansicht bitte auf die Fotos klicken.

Bildträger: Fotografie
Format: digital
Foto:
Andres Imhof
Datum:
09.02.2008,
Uhrzeit: 14:29 – 15:59 Uhr

Creative Commons Lizenzvertrag
Die Bilder der oberen Bildergalerie vom Scharnhorst-Grabmal auf dem Invalidenfriedhof von Andres Imhof sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.

Weitere externe Bildquellen:

Hinweis: Haben Sie Informationen, Ergänzungen oder Hinweise auf Fehler zum Scharnhorst-Grabmal? Dann schreiben Sie doch bitte einen Kommentar (siehe unten).

OpenStreetMap-Karte

Fehler: Karte konnte nicht geladen werden - eine Karte mit der ID 12 existiert nicht. Bitte kontaktieren Sie den Seitenbetreiber.

 

One Comment

  1. Pingback: Liegende Löwen in Lübeck » kudaba, die Kulturdatenbank

Schreibe einen Kommentar